Wednesday, October 9, 2013

Novalis Muse: Sophie von Kühn

Christiane Wilhelmine Sophie von Kühn

„Ich kann sie nicht verstehen; ich kann sie nicht einschätzen. Ich liebe ein Wesen, das ich nicht verstehe. Sie hat mich bekommen, aber sie weiß gar nicht, ob sie mich will. (...) Ich möchte sie nicht ändern doch ich gebe zu, daß ich es könnte, falls es nötig wäre. (...) Ich wäre glücklicher, wenn ich einen Ansatz, nur den Schatten eines Ansatzes fände, wie ich mich ein wenig fühlbar machen könnte. (...)
Sie sagte: „Ehrlich, ich habe Sie gern.“
Sie wünscht allen zu gefallen, will sich aber nicht anpassen.“

Penelope Fitzgerald
Die blaue Blume
München 2008
S. 76f.

Die blaue Blume
Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg (Bio)
Heinrich von Ofterdingen (Inhalt)
Heinrich von Ofterdingen (Volltext)
Heinrich von Ofterdingen (Volltext)

Christiane Wilhelmine Sophie von Kuehn
Verlobte Friedrich von Hardenbergs; er traf die damals 12-Jährige Sophie erstmalig am 17. November 1794. Am 17.3.1795, ihrem dreizehnten Geburtstag, verlobten sich die beiden. Ende des Jahres erkrankte Sophie schwer, mußte 1796 mehrfach operiert werden. Sie verstarb 2 Tage nach ihrem fünfzehnten Geburtstag.

No comments: